Letztes Update:
2012/06/30 17:42

Nicht angemeldet: anmelden


info[klammeraffe]subkontent.at

Märkte
Zum Kommentar Märkte prügeln Eurounion herbei ...
von cri | 2012/06/30 17:41
Norddeutsch, Kiezdeutsch und Bairisch
Zwei interessante aktuelle Artikel über Sprache ...
von cri | 2012/02/08 12:12
Jochen Höller: karl marx - das kapital / arbeit-geld
Jochen Höller hat die Wörter "Arbeit" und ...
von cri | 2011/11/27 15:36
Der Schreier in der Wüste
Der Vortrag wird mehr im Zeichen der Fragen als der ...
von dunsscotus | 2011/10/22 22:01

Samstag, 30. Juni 2012

Märkte

Zum Kommentar Märkte prügeln Eurounion herbei von Thomas Mayer auf derStandard.at verweist ein Leser auf die Kolumne Märkte verschieben Untergang von Deniz Yücel auf taz.de. Harald Havas hat diese Kolumne gelesen:



link (0 kommentare)    

Mittwoch, 8. Februar 2012

Norddeutsch, Kiezdeutsch und Bairisch

Zwei interessante aktuelle Artikel über Sprache in der Süddeutschen Zeitung:

1. Eine Rektorin in Passau habe "Hallo" und "Tschüss" von ihrer Schule "verbannt", weil die beiden aus dem Norden eingewanderten Begrüßungswörter in Bayern, unhöflich seien. Reinhard Wittmann, früherer Literaturchef des Bayerischen Rundfunks, wird unterstützend mit diesen Worten wiedergegeben:
Der Sprecher bewege sich damit unverbindlich auf der untersten sprachlichen Ebene. Ein freundlicher Gruß wie "Grüß Gott" oder "Guten Tag" sei dagegen ein Ausdruck jener Höflichkeit, wie man sie in einer kälter werdenden Massengesellschaft so dringend benötige.
[Hallo, Pfiati - und Tschüss]
2. In einem Interview spricht die Sprachwissenschaftlerin Heike Wiese über ihre Erforschung des Berliner Kiezdeutschen unter Jugendlichen. Vor allem untersucht sie den Einfluss von Sprechern mit Migrationshintergrund auf die Umgangssprache.
Wir haben zum Beispiel herausgefunden, dass alle Jugendlichen in Kreuzberg Kiezdeutsch sprechen - unabhängig von ihrer Ein- oder Mehrsprachigkeit, ihrer deutschen, türkischen oder arabischen Herkunft. Anders ist es in einem eher monoethnischen Stadtteil wie Hellersdorf. Da sprechen die Jugendlichen kein Kiezdeutsch, sondern klassischen Berliner Dialekt. Nur "Atze" sagen alle.
[Ich bin Alexanderplatz]


link (0 kommentare)    

Sonntag, 27. November 2011

Jochen Höller: karl marx - das kapital / arbeit-geld

Jochen Höller hat die Wörter "Arbeit" und "Geld" aus Karl Marx' Das Kapital ausgeschnitten und in zwei Haufen aufgeklebt.







[Bilder von www.jochenhoeller.com]

Gesehen bei der Austellung METAmART im Wiener Künstlerhaus.


link (0 kommentare)    

Dienstag, 22. November 2011

Alva Noto: uni acronym (feat. Anne-James Chaton)



link (0 kommentare)    

Samstag, 22. Oktober 2011

Der Schreier in der Wüste

Der Vortrag wird mehr im Zeichen der Fragen als der Antworten stehen. Und der Titel könnte auch lauten: Weiterdenken mit Ferdinand Ebner. Peter Hodina, freischaffender Autor, Mitglied der Grazer Autorenversammlung und literarischer Facebook-Aktivist, wird auf Einladung der Int. Ferdinand-Ebner-Gesellschaft am 24. Oktober 2011 um 19Uhr30 im Haus der Begegnung zu Innsbruck über die Spezifik der Ebnerschen Wahrheit sprechen:



http://www.ebner-gesellschaft.org/aktuelles/der-schreier-in-der-wueste-vortrag-von-peter-hodina


link (0 kommentare)    

Dienstag, 9. August 2011

Interview Project Germany

Fünfzig Interviews mit Deutschen werden derzeit nach und nach auf www.interviewproject.de veröffentlicht. Macher Austin Lynch im Interview.



link (0 kommentare)    

August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 


blogs

xml version of this page

resident of antville.org
powered by
helma object publisher